lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Die Moosschützen Notzingermoos – aktiv und erfolgreich

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 20. März 2018

Spende der Winter Challenge geht an Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Moosschützen hatten am 17. März zur Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim in Notzingermoos eingeladen und es war, wie gewohnt, ziemlich voll. Kein Wunder, es handelt sich hier ja auch um einen sehr aktiven Verein mit derzeit mit fast 160 Mitgliedern (davon ein Drittel weiblich). Begonnen wurde mit einem herzhaften Vereinsessen, ehe es an die Tagesordnung ging. Schriftführerin Gerti Stangl blickte in ihrem Bericht auf eine große Anzahl unterschiedlicher Aktivitäten zurück, kaum ein Monat verging, in dem nichts angesagt war. Kassier Anton Reiss bewies, dass der Verein sehr gut dasteht, dazu beigetragen hat natürlich auch die überraschend hohe Beteiligung an der Christbaumversteigerung 2017.

Einen sehr ausführlichen Rückblick hörte man von Jugendleiter Wolfgang Gaisbauer, der zahlreiche Wettkämpfe und dementsprechend viele Erfolge aufzählen konnte. „Jetzt darf sich die Gemeinde überlegen, wie der nächste Pokal aussieht“ war seine erfreuliche Botschaft, denn die Moosschützen errangen zum dritten Mal den Wanderpokal der Hubertusschützen, Moosschützen und der SG Edelweiß, damit gehörte er ihnen nun endgültig. Sein Fazit zu den Ergebnissen des Rundenbetriebs: „Starke Mädels!“ Wobei er nicht verschwieg, dass er sich insgesamt zuweilen etwas mehr Einsatz und Trainingsaufwand wünschen würde. Allerdings lobte er auch das Engagement einiger junger Schützen, sich an den Leitungsaufgaben zu beteiligen.

An diesem Abend gab es natürlich auch Ehrungen für verdiente und langjährige Mitglieder.

moosschuetzen jhv2018 2

Bei der Jahreshauptversammlung gab es zahlreiche Ehrungen:

vordere Reihe (v.li): Theresa Rötzer, Roswitha Reiss, Sebastian Griese, Ramona Stangl, Anna Reiss, Rudolf Kanubeck und Helmut Holzmann

hintere Reihe (v.li): Peter Stangl, Anton Reiss, Johann Rötzer, Wolfgang Gaisbauer, Alexander Stangl und Johann Reiss

Die Verdienste von Peter Stangl, 13 Jahre lang 2. Vorstand, wurden an diesem Abend ganz besonders gewürdigt. Ihm wurde neben einer Urkunde die höchste Auszeichnung der Moosschützen, das Goldene Vereinsabzeichen, verliehen als Dank und Anerkennung für seine langjährigen treuen Dienste im Verein.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Sabine Adelsperger, Lukas Adelsperger, Tobias Adelsperger, Stefan Adelsperger, Manuel Fischbeck, Sebastian Griese, Andreas Reiss, Anna Reiss, Ramona Stangl, Alexander Stangl, Theresa Rötzer und Katrin Stürzer.

Für 40 Jahre Treue zu den Moosschützen wurden ausgezeichnet: Wolfgang Gaisbauer, Helmut Holzmann, Anton Reiss, Johann Rötzer und Rudolf Kasubeck.

Das goldene Gauehrenzeichen wurde Anton Reiss angesteckt, Johann Reiss bekam das silberne, und Roswitha Reiss und Renate Rötzer erhielten das bronzene Gauehrenzeichen.

mosschuetzen jhv2018 1

Die Teilnehmer der Cold Water Winter Challenge ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit dem 1. Vorstand Helmut Holzmann die Spende in Höhe von 500 Euro an Alois Fruth von der Elterninitiative Intern 3 zu übergeben.

An die Cold Water Wintergrill Challenge erinnern sich die Vereinsmitglieder mit ganz besonderem Vergnügen (insbesondere die Zuschauer). Barfuß und mit kurzer Hose in den eiskalten Notzinger Weiher zu springen, das ist schon eine ganz besondere Herausforderung. Aber es ging nicht nur um den Spaß, sondern auch um eine gute Sache. Denn dabei kam eine Spende in Höhe von 500 Euro heraus, die anlässlich der Jahreshauptversammlung an Alois Fruth, 1. Vorsitzender der Elterninitiative Intern 3, übergeben wurde. Diese Initiative betroffener Eltern kümmert sich in in der Kinderkrebsstation der Haunerschen Kinderklinik in München um die kleinen Patienten und ihre Familien, ist aber auch auf der politischen Ebene tätig, um eine bessere Versorgung mit Ärzten, Pflegepersonal und psychosozialer Betreuung zu erreichen. Mehr über die Arbeit der Elterninitiative erfährt man im Internet unter www.eltern-intern3.de

Da weder Anträge noch Wünsche eingegangen waren, konnte der 1. Vorstand Helmut Holzmann die Jahreshauptversammlung abschließen und zum gemütlichen Teil des Abends überleiten.

Für Sie berichtete Maria Schultz.