lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

An die Löffel, fertig, los!

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 25. März 2018

„Nein, meine Suppe ess´ ich nicht!“, schreit der Suppen-Kaspar in der Geschichte von Heinrich Hoffmann. Das hat hier im Bürgerhaus Niederding mit Sicherheit niemand gesagt. Denn bei dem Suppen-Angebot, dass die Damen der kfd Niederding am Palmsonntag nach dem Gottesdienst auftischten, war wirklich für jeden das Richtige dabei!

Ob Gulaschsuppe, Bratspätzlesuppe, Pfannkuchensuppe oder Leberspätzlesuppe – wer sich nicht entscheiden konnte, probierte einfach aus jedem Topf eine Schöpfkelle voll. Und das Beste daran: Alle Suppen-Sorten wurden direkt auf den einzelnen Tischen bereitgestellt. Ohne langes Schlange-Stehen konnte also sofort losgelöffelt werden! Doch bevor die dampfenden Suppenschüsseln auf den Tischen stehen, braucht es im Vorfeld eine gute Organisation und viele helfende Hände. Gut, dass sich Vorsitzende Christine Viechter hier absolut auf ihre Truppe verlassen kann. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die mitgeholfen haben!“, sagt Viechter bei der Begrüßung. Und da Pfarrer Kielbassa aufgrund seines vollen Terminkalenders erst etwas später dazu kam, übernahm sie auch gleich kurzerhand das gemeinsame Tischgebet: „Ich hoffe, das gilt genauso, wenn ich das mache.“

Fastensuppen-Essen Niederding Bild5

Schon einige Stunden, bevor die zahlreichen Besucher im Bürgerhaus eintrafen, hatten die Damen der kfd alle Hände voll zu tun. Von der liebevollen Tisch-Dekoration bis hin zu den gut gefüllten Brot-Körbchen war auch das „Drumherum“ wieder perfekt vorbereitet. „Jeder bringt sich mit dem ein, was er am besten kann und am liebsten mag“, sagte Andrea Höfl, Kassen-Chefin der kfd. „Und auch unsere Firmlinge helfen heuer wieder fleißig mit!“
Die komplette Verköstigung der Besucher war kostenfrei. Am Ausgang konnte in einem aufgestellten Körbchen eine Spende entrichtet werden. „Der Erlös aus dem Fastensuppen-Essen bleibt heuer hier bei uns im Ort. Das Geld bekommt die Nachbarschaftshilfe!“, gab Christine Viechter bekannt.

Fastensuppen-Essen Niederding Bild7
Am Ausgang konnten auch geweihte Palmbuschen und auch Osterkerzen erworben werden. „Die Kerzen wurden von den Ministranten gestaltet, die heuer im Sommer bei der Rom-Wallfahrt mit dabei sein werden“, erklärte Viechter. Nachdem die Materialkosten für die Kerzen von der kfd übernommen wurden, geht der komplette Verkaufserlös in die Reisekasse der Ministranten. Eine sehr willkommene Unterstützung für die jungen Christen.

Fastensuppen-Essen Niederding Bild2
Noch bevor das letzte Suppenteller ausgelöffelt war, reihten sich am Seitentisch frisches Schmalzgebäck und herrliche Torten aneinander. Beim Blick auf dieses Kuchenbuffet blieb nur zu sagen: Wie gut, dass die Sonntage nicht zu den 40 Fastentagen zählen! Deshalb hieß es ganz ohne schlechtes Gewissen: „Aber bitte mit Sahne!“

Fastensuppen-Essen Niederding Bild6

Für Sie berichtete Christine Hofer.