lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Volles Haus bei der Ortsversammlung in Oberding

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 02. Februar 2020

Claudia Sülzle löst bisherigen Schriftführer Hubert Sandtner ab

Traditionsgemäß am Lichtmesstag fand am 2. Februar in Oberding die Ortsversammlung statt, gut besucht wie immer. Der Bericht des 1. Vorstand Jakob Gerbl war kurz, er blickte zurück auf den Ortsausflug 2019 und lud ein zum Ausflug 2020.

Der 2. Vorstand Christian Kaiser berichtete ausführlich über die Maibaumwoche, die ein voller Erfolg gewesen war. Dies zeigte sich auch beim Kassenbericht, denn sowohl diese Veranstaltung als auch das Ortsfest hatten einiges in die Kasse gespült. Kassier Christian Aigner wies jedoch darauf hin, dass sich die Finanzen zwar gut entwickelt haben, gab dabei jedoch zu bedenken, dass davon auch viel finanziert wird wie z.B. Nachfeiern, Ortsausflüge, das Essen bei der Ortsversammlung etc., nicht zu vergessen die Steuern.

Bürgermeister Bernhard Mücke informierte in seinem Bericht u.a. über die erstaunlichen Ergebnisse der kommunalen Verkehrsüberwachung: Spitzengeschwindigkeit am Ortsausgang von Oberding 85 km/h (30 erlaubt), in Niederding 102 km/h (50 erlaubt), absolute „Spitze“ war ein Autofahrer, der mit 121 km/h durch Schwaig raste. Dass die Moosstraße nebst Brücke in Oberding zwar saniert werden soll, steht fest, Fertigstellung ist höchstwahrscheinlich nicht vor 2021. Hier wird man auch mit einer zeitweiligen Vollsperrung rechnen müssen.

In Oberding gehen derzeit 145 Kinder in die Grundschule, 116 in die Mittel- und 412 in die Realschule. Für sie alle wird sich im Herbst viel ändern. Am 31. Januar konnte das Richtfest für die neue Grund- und Mittelschule gefeiert werden. Sie wird mit Beginn des kommenden Schuljahrs bezugsfertig sein. Außerdem wurde das Beratungszentrum für Grund- und Mittelschulen von Erding nach Oberding verlegt, „eine weitere Aufwertung unseres Schulgeländes“.

Bei dieser Gelegenheit ging Bürgermeister Mücke auch auf die anstehende Kommunalwahl ein. Er wird bei dieser Wahl für den Kreistag kandidieren, da sich sein Vorgänger Helmut Lackner aus Altersgründen nicht mehr aufstellen lässt. Um die Belange der Gemeinde auch im Kreistag vertreten zu können, hält Bernhard Mücke es für wichtig, dass die Gemeinde dort mit mindestens einem Mitglied vertreten ist. Er bittet deshalb, bei der Wahl zum Kreistag für ihn (Listenplatz 15) bzw. für Tanja Riess (Listenplatz 17) zu stimmen.

Eine große Veranstaltung wirft bereits jetzt ihre Schatten voraus: Vom 15. bis 20. Juni 2022 wird die „Oberdinger Festwoche“ stattfinden. Anlass dafür ist, dass drei Oberdinger Vereine - Freiwillige Feuerwehr, Schützenverein Eustachia und die Krieger- und Soldatenkameradschaft - jeweils 150 Jahre alt werden.

ov oberding2020

Vorstand Jakob Gerbl und Claudia Sülzle, neue Schriftführerin der Ortsgemeinschaft Oberding

Eine Änderung gibt es in der Vorstandschaft der Ortsgemeinschaft Oberding. Der bisherige Schriftführer Hubert Sandtner ist zurückgetreten. Als Dank für seine Verdienste um den Verein überreichte ihm Vorstand Jakob Gerbl einen guten Tropfen. Bis zur regulären Neuwahl wird Claudia Sülzle die Aufgabe der Schriftführerin wahrnehmen.

Mit einer Filmvorführung über die Jubiläumsfeierlichkeiten und den Festzug im Jahr 2000 ging die Ortsversammlung 2020 zu Ende.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok