lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Rücksicht nehmen, Unfälle vermeiden!

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 05. August 2021

Überbreite Erntefahrzeuge sind wieder unterwegs

Auf Feldwegen, Straßen und in den Ortschaften begegnet man ihnen zur Zeit wieder häufig, den landwirtschaftlichen Erntemaschinen, die mit ihrer Überbreite oft für Radfahrer, Fußgänger, Jogger und Autofahrer ein potentielles Verkehrshindernis darstellen. Da kann es manchmal ganz schön eng werden!

Doch ohne diese großen Fahrzeuge sind die Erntemaßnahmen heutzutage nicht mehr zu leisten. „Wir wünschen uns mehr Verständnis und Rücksichtnahme“ bittet Jakob Maier, Ortssprecher von Niederding und Kreisobmann des Bauernverbandes. Er möchte aber auch seine Berufskollegen daran erinnern, welch großes Gefahrenpotential die großen und in der Geschwindigkeit zuweilen unterschätzten Fahrzeuge darstellen.

erntefahrzeuge warnung

„Rücksicht mach Wege breit“ empfehlen (v.li) Bürgermeister Bernhard Mücke und Jakob Maier (Ortssprecher Niederding und Kreisobmann BBV), die Erdinger Polizei und Christian Satzl  (Sicherheitsberater SVLFG).

Auch Christian Satzl, Sicherheitsberater der SVLFG (Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau) appelliert an die Straßenverkehrsteilnehmer, Verständnis und Rücksicht aufzubringen, um Unfälle zu vermeiden: „So große Maschinen können oft nicht überholt werden, da liegt es dann am Fahrer, ob er an die Seite fährt und die Kolonne vorbeilässt,“ sagt er und ergänzt, „die Bitte, aufmerksam und rücksichtsvoll zu sein, gilt selbstverständlich auch für die Fahrer von landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Fahrzeuggespannen und Erntemaschinen.“

„Wenn sich alle an das Motto ‚Rücksicht macht Wege breit‘ halten,“ hofft Jakob Maier, „dann sollte es uns gelingen, unfallfrei und sicher durch die Erntesaison zu kommen.“

Für Sie berichtete Maria Schultz. Foto: OKU

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok