lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Schulstunde für Leseratten

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 16. November 2017

Staatssekretär Bernd Sibler liest vor den Schülern der Realschule Oberding

An diesem Donnerstag fing der Schultag für die Kinder der 5. und 6. Klassen der Realschule Oberding sehr gemütlich an. Anstatt im Klassenzimmer an ihren Arbeitstischen zu sitzen, durften sie sich in der Turnhalle gemütlich auf Bänken und Turnmatten niederlassen. Zum Aufwärmen gab es einen Rap der Schülerband und alle konnten sich beim Bücherflohmarkt mit neuem Lesefutter eindecken. Dazu brauchten sie nicht mal Geld: wer ein Buch mitgebracht hatte, durfte sich dafür ein anderes mitnehmen.

Der bundesweite Vorlesetag fand zwar erst am 17. November statt, aber in der Realschule Oberding war es schon am Tag vorher soweit. Ein Gast hatte sich zum Vorlesen angesagt, der sowohl beruflich als auch in seiner politischen Funktion mit Schule und Bildung zu tun hat, nämlich Bernd Sibler, Staatssekretär im Kultusministerium, vor seiner politischen Tätigkeit war er Deutschlehrer. “Ich war sehr gern Lehrer und freue mich, dass ich mal wieder in einer Schule sein kann,“ meinte er. In Oberding musste er allerdings keinem Kind etwas beibringen, sondern durfte es sich in einem großen Polstersessel bequem machen, um dann einzelne Kapitel aus der spannenden Detektivgeschichte vorzulesen, die schon auf dem Tisch bereit lag.

vorlesetag2017 1

Staatssekretär Bernd Sibler liest in der Realschule Oberding aus dem spannenden Detektivroman „Thabo – der Nashornfall“ von Kirsten Boie vor.

„Lesen ist wie eine Reise in eine andere Welt“ ist das Motto des diesjährigen Vorlesetages. Und in eine andere Welt bzw. einen anderen Erdteil, ging es in dieser Geschichte tatsächlich, denn „Thabo – Der Nashon-Fall“, der erste Roman aus der Thabo-Reihe, geschrieben von der bekannten Jugendbuch-Autorin Kirsten Boie, handelt von einem afrikanischen Jungen, der gerne Privatdetektiv werden möchte. Bloß dumm, dass es in seinem kleinen afrikanischen Dorf keine Kriminalfälle gibt. Aber dann wird ein Nashorn im nahen Safaripark getötet und Thabo und seine Freunde machen sich auf den Weg, um den Nashorn-Mörder zu finden.

vorlesetag2017 2

Heute wird in der Turnhalle nicht geturnt. Gespannt verfolgen die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse die Geschichte von Thabo und dem Nashornfall.

Die Schülerinnen und Schüler waren gut vorbereitet, denn im Deutschunterricht hatten sie sich bereits vorher ausführlich mit Afrika befasst und sogar eigene Entwürfe für den Buchumschlag gemalt. Außerdem war aufmerksames Zuhören gefragt, denn ausgerüstet mit Zettel und Stift, sollten sie richtige bzw. falsche Hinweise erkennen und ankreuzen.

vorlesetag2017 3

Lesestunde in der Realschule anlässlich des bundesweiten Vorlesetags: (v.li.) Schulleiter Martin Heilmaier, organisiert wurde alles von Natalie Beham (Lehrerin), vorgelesen hat Staatssekretär Bernd Sibler, und Bürgermeister Bernhard Mücke

Zum Dank für das spannende Vorlesen und das geduldige Beantworten aller Fragen – die Redaktion der Schülerzeitung wollte viel von ihm wissen - durfte sich der Staatssekretär am Schluss natürlich auch über Geschenke freuen. Passend zum Anlass überreichte ihm Lehrerin Natalie Beham ein Exemplar der Schülerzeitung ReZeO und eine Ausgabe des Detektivromans von Thabo und dem Nashornfall.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok