lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Besuch aus dem Bundestag

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 11. Juli 2018

MdB Dr. Andreas Lenz besucht Oberdinger Realschule

Im neuen Schuljahr fahren die 9. Klassen der Oberdinger Realschule traditionsgemäß nach Berlin. Dies wird jedoch für die Schülerinnen und Schüler keine (reine) Vergnügungsfahrt werden, denn dort werden sie u.a. auch den Deutschen Bundestag besuchen und viel über Politik und die Arbeit der Bundesregierung lernen.

Zur Vorbereitung und Einstimmung auf diese Reise konnte Realschuldirektor Martin Heilmaier am 11. Juli Bürgermeister Bernhard Mücke und den Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Lenz (CSU) begrüßen. „Wir wollen miteinander ins Gespräch kommen“ war dessen Angebot an die Jugendlichen. Zu Beginn fragte er erst einmal nach: „Wie informiert ihr euch?“ „Tagesschau?“ – da hoben sich viele Finger. „Zeitung?“ – nur wenige. „Instagram?“ – da gingen die meisten Finger hoch. Dann eine spannende Frage: „Wer könnte sich vorstellen, mal in die Politik zu gehen?“ Tatsächlich - eine Meldung.

Ehe er sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler stellte, beschrieb Andreas Lenz erst einmal, wie seine Arbeitstage ablaufen, wenn er in Berlin ist und erzählte, welche Aufgaben zuhause in seinem Wahlkreis Erding/Ebersberg auf ihn warten.

realsch lenz 2

Zum Dialog mit Schülerinnen und Schülern hatte Realschuldirektor Martin Heilmaier (re) den CSU-Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Lenz (Mitte) und Bürgermeister Bernhard Mücke (li) eingeladen.

Danach waren die Mädchen und Jungen an der Reihe. Da gab es die Frage nach dem landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern, es ging um das Dieselfahrverbot und einer wollte etwas über seine Doktorarbeit wissen. Ein Schüler zeigte sich ganz besonders interessiert und stellte sehr konkrete Fragen. Er wollte insbesondere wissen, wie Andreas Lenz zur AfD steht. Seine engagierten Fragen wurden sowohl von dem CSU-Abgeordneten als auch von Bürgermeister Bernhard Mücke ausführlich beantwortet.

Obwohl die meisten sehr konzentriert und interessiert zuhörten, gab es insgesamt nur wenige Fragen an den Bundestagsabgeordneten. Einen der Schüler bewegte allerdings etwas, das nur indirekt etwas mit Politik zu tun hatte. Seine Frage galt der Verpflegung während des Berlin-Aufenthalts im nächsten Schuljahr. Diese Sorge konnte ihm Dr. Andreas Lenz zum Glück mit der Aussicht auf regelmäßiges Essen nehmen.

Eine Chance zum „Kennenlernen des Prinzips der Demokratie“ nannte Direktor Heilmaier den Besuch des Abgeordneten und die Reise nach Berlin. Als kleinen Vorgeschmack darauf erhielten die Schülerinnen und Schüler der drei 9. Klassen der Oberdinger Realschule je eine Tasche mit Infos zu Gesetzgebung, Wahlen und ganz allgemein über den Deutschen Bundestag. Und wer ganz genau in die Tasche schaute, der fand sogar auch noch das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ im Miniaturformat.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok