lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Musizieren macht Freude

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 07. Juni 2019

Sommerliches Kinderkonzert in der Gemeindebibliothek

Alle waren aufgeregt: die Kinder, die beim Sommerkonzert am 2. Juni in der Oberdinger Bibliothek auftreten sollten und natürlich auch die Eltern und Großeltern, die erwartungsvoll im Publikum saßen. Es ist ja auch gar nicht so einfach, wenn man erst fünf Jahre alt ist und vor so vielen Leuten ein Lied auf der Gitarre spielen soll. Da musste manchmal sogar die Zungenspitze eifrig mithelfen. Zwischen fünf und zehn Jahre alt waren die kleinen Künstler, die an diesem Sommernachmittag ein abwechslungsreiches musikalisches Programm boten. Es erklangen bekannte Kinderlieder wie z.B. „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ und „Fuchs du hast die Gans gestohlen“, Volkslieder aus anderen Ländern wie „Sur le pont d'Avignon“ oder "If you’re happy“ und sogar Stücke von Edvard Grieg und Ludwig van Beethoven. Gespielt wurde auf Gitarren, am Klavier und auf Block- und Querflöte. Sogar ein kleines „Zirkuskunststück“ wurde angekündigt und Theresa, Lucia, Lena und Crispin spielten mit verbundenen Augen das Lied von den Entchen.

bib kin derkonzert

Zwischen fünf und zehn Jahren sind die jungen Künstlerinnen und Künstler alt, die beim Sommerkonzert in der Oberdinger Gemeindebibliothek zeigten, was sie gelernt haben.

Doch nicht nur instrumental wurde musiziert, Sarah sang das Lied „Nicht so schnell“ von Max Giesinger und Lena wagte sich sogar an das wohlbekannte „Halleluja“ von Leonard Cohen und begleitete sich beim Singen selber auf der Gitarre.

War der Auftritt geschafft, strahlten die Augen der Kinder (und der Eltern) und die Verbeugungen standen denen der Profis in nichts nach.

Alle Kinder, die beim Konzert auftraten, werden seit ein bis zwei Jahren von Bavaani Michaela Götz unterrichtet. „Dass die Schülerinnen und Schüler ein gutes Gefühl für die Musik bekommen, Selbstvertrauen erlangen und ihr Instrument lieben“, das ist am wichtigsten für die Musikpädagogin, die Schulmusik studiert hat und dazu noch verschiedene Zusatzausbildungen aufweisen kann. Sie unterrichtet in Niederding und bietet Musikunterricht nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene an.

Die Freude am Musizieren war den Kindern bei diesem sommerlichen Konzert anzusehen. Das viele Üben hatte sich ausgezahlt und viel Beifall belohnte die jungen Künstlerinnen und Künstler. Ehe es jedoch das versprochene „Honorar“ – ein Eis – gab, waren alle Anwesenden erst noch zum gemeinsamen Singen eingeladen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok