lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

53 Bücherwürmer und ein Schlossgespenst

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 19. September 2019

Abschlussfest des Sommerferien-Leseclubs

Jede Menge Zeit, ein schattiges Plätzchen, ein spannendes Buch – da lässt sich auch die allergrößte Sommerhitze gut ertragen. Die Oberdinger Bücherwürmer haben die Ferien gut genützt und sich ausgiebig Lesefutter in der Bücherei geholt. Im Rahmen des „Sommerferien-Leseclubs“, der in Oberding bereits zum elften Mal stattfand, haben 53 Kinder von der ersten bis zur siebten Klasse insgesamt 551 Bücher gelesen. Das musste gefeiert werden! Und deshalb waren alle, die mitgemacht hatten, am 14. September zur großen Abschlussparty in die Bibliothek eingeladen.

Natürlich gab es für die fleißigen Leserinnen und Leser eine Belohnung. Aber ehe es soweit war, durfte erst noch kräftig gelacht werden. Das Bücherei-Team hatte nämlich Alex Rühle eingeladen. Und der hatte sein ganz persönliches Gespenst dabei: „Zippel, das einzig wahre Schlossgespenst“. Zippel wohnt nämlich nicht in einem alten Gemäuer, sondern in einem rostigen Türschloss. Und da der kleine Geist keine Ahnung vom alltäglichen Leben hat, bringt er in das Leben seines menschlichen Freundes Paul jede Menge Aufregung. Zippel lernt nicht nur, was Essen bedeutet, er findet es auch höchst spannend, was bei den Menschen auf dem Clo so alles passiert. Das kleine weiße Gespenst treibt aber nicht nur Unfug, sondern es hat auch ein gutes Herz und hilft mit seinen ungewöhnlichen Einfällen Paul aus so mancher Klemme.

bib leseclub2019 1

„Zippel, das einzig wahre Schlossgespenst“ – erfunden und vorgelesen von Alex Rühle

Alex Rühle, im normalen Leben Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, las mit vollem Körper- und Stimmeinsatz aus seinem Buch. Kinder und „Awachsana“ amüsierten sich königlich und immer wieder wurde der Autor beim Vorlesen von schallendem Gelächter unterbrochen. Fünf Glückliche konnten daheim gleich weiterschmökern, denn sie gewannen je ein Zippel-Buch. Wer leer ausging, muss trotzdem nicht darauf verzichten, denn es ist sowohl als Lese- als auch demnächst als Hörbuch in der Bibliothek zu finden.

Die fleißigsten Sommerferien-Leseratten in den einzelnen Jahrgangsstufen waren Verena und Pia (1. Klasse) mit je zehn Büchern, Lena (2. Klasse) mit 23, Hannah (3. Klasse) mit 25, Simon und Tabea (4. Klasse) mit je 17 Büchern. Hannah und Julia (5. Klasse) und Emily (6. Klasse) lasen je 34 und Florian (7. Klasse) 3 Bücher.

Sie alle dürfen am 8. November mit dem Bücherei-Team nach Erding in die Buchhandlung LeseGlück fahren und dort Bücher, CDs und DVDs für die Bücherei aussuchen.

bib leseclub2019 3

(hinten, v.li) Toni Nußrainer (2. Bgm), Birgitt Kukla (Leiterin) und Alex Rühle (Zippel-Autor) gratulieren allen Bücherwürmern und Leseratten, die beim Sommerferien-Leseclub dabei waren.  

Lesefavoriten bei den Mädels sind nach wie vor die Buchreihen mit Einhörnern, Pferden und Magie, die Jungs lasen sich durch Comics und Detektiv-Geschichten und natürlich Geschichten mit Helden und Untieren. Zu jedem gelesenen Buch musste eine Bewertungskarte abgegeben werden, und da fand sich manche interessante Bemerkung. Einem hat gut gefallen, dass in "Seppis Tagebuch – Saustark" die Oma das BVB-Trikot anzog. Und das Katzenbuch für Kids wirkte sich gleich gar beim eigenen Haustier aus: „Meine Katze kann jetzt sogar einen neuen Trick!“

Alle Mitglieder des Sommerferien-Leseglücks bekamen eine Urkunde, höchstpersönlich unterschrieben vom 1. Bürgermeister Bernhard Mücke und überreicht vom 2. Bürgermeister Toni Nußrainer. Und weil alle so begeistert mitgemacht haben, lud Leiterin Birgitt Kukla alle Kinder ein, sich aktiv beim Aussuchen der Bücher zu beteiligen. Wer also Bücherwünsche oder einen guten Tipp hat, darf an der Wunschtür einen Zettel aufhängen. Und wer weiß, vielleicht gibt’s dann bald wieder einen gemeinsamen Ausflug in den Bücherladen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok