lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Gemeinsam schwierige Zeiten bewältigen

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 26. März 2021

Im GMS-Chat mit der Schulsozialarbeiterin gibt es Unterstützung und Hilfe.

Wie kann ich mich beim Homeschooling besser konzentrieren… Ich habe private Probleme, die mich belasten… Ich muss einfach mal mit jemand darüber reden, wie schwierig das Leben gerade ist… - Für solche Fragen ist Felizitas Hiesgen die richtige Ansprechpartnerin!

Seit Oktober 2020 steht die 26jährige Sozialpädagogin an der Grund- und Mittelschule Oberding als Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung, wenn sie Schwierigkeiten oder Fragen haben, egal ob in der Schule oder privat, wenn die Motivation schwindet oder einfach nur, wenn ein offenes Ohr zum Zuhören gebraucht wird.

„Es sind vor allem psychische Belastungen, gerade jetzt im Zusammenhang mit Corona“ berichtet sie, „sowohl in der Schule, aber auch Probleme, die zuhause auftreten.“

Unterstützung und Weitervermittlung sieht Felizitas Hiesgen als ihre wichtigsten Aufgaben. Erlaubt bzw. möchte es das betroffene Kind, dann spricht sie mit Eltern oder Lehrer/Lehrerin, sie nimmt aber notfalls auch Kontakt mit dem Jugendamt oder anderen zuständigen Stellen auf.

schulsozialberatung1

Auch über WhatsApp oder Telegram erreichbar: Schulsozialarbeiterin Felizitas Hiesgen

Wenn die Einschränkungen durch Corona nicht mehr gelten, kann sie sich zudem Projekte zu bestimmten Themenbereichen vorstellen, die sie gemeinsam mit den Klassen erarbeitet, wie beispielsweise zum Thema zu „Sucht“.

Das Büro von Felizitas Hiesgen Büro erkennt man an dem bunten Briefkasten, der an der Tür hängt. „Aber da wird eher selten etwas eingeworfen“ sagt sie. Denn es gibt eine wesentlich einfachere Methode, um mit ihr in Kontakt zu kommen, nämlich den GMS-Chat (Grund- & Mittelschule-Chat): 0176/36756290. Schüler und Schülerinnen können ihr per WhatsApp oder Telegram eine Nachricht schicken und sie wird sich so bald wie möglich zurückmelden.

„Übrigens,“ versichert Felicitas Hiesgen, „egal auf welchem Weg ich kontaktiert werde, als Schulsozialarbeiterin unterliege ich immer der Schweigepflicht!“

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok