lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Wir tanzen in den Sommer

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 04. Juli 2019

Internationale Kreistänze mit Live-Musik von „Mondfeuer“

Rund 30 Tänzerinnen und ein Tänzer kamen am 3. Juli in den Pfarrgarten nach Aufkirchen, um den lauen Sommerabend mit Kreistänzen aus aller Welt zu genießen - ein Abend mit internationalen Folkloretänzen, zu dem das Katholische Kreisbildungswerk Erding eingeladen hatte.

"Seit ran…, seit ran…, seit tip…" - Die Tänze waren unkompliziert und nach kurzem Üben war die Schrittfolge weitgehend „in den Beinen“. Kam man mal aus dem Takt, hatte man rechts oder links meistens eine versierte Tänzerin, die einen schnell wieder in den richtigen Rhythmus zurückbrachte. Angeleitet wurden die Tänze von der Musiktherapeutin Elisabeth Blessing. Sie erklärte und tanzte vor, humorvoll und mit viel Geduld, und die gutgelaunte Tanzgesellschaft ließ sich auf alles ein.

kreistanz2019 1

Gemeinsam tanzen macht gute Laune - Internationale Kreistänze im Pfarrgarten Aufkirchen

Elisabeth Blessing nahm die Gäste mit auf eine weite Tanzreise. Begonnen wurde mit einem Begrüßungstanz zu „King of the Fairies“, einem romantischen Musikstück aus Irland, es folgte „Ambi Dagits“, eine tragische Liebesgeschichte, die ihren Ursprung in Armenien hat. Danach ging die Reise mal im im Kreis und mal paarweise weiter nach Israel. Sogar zu einer eigenen Komposition der Tanzanleiterin gab es die passenden Tanzschritte. Am Ende lud dann gar noch ein „kleines Käferlein“ aus Frankreich zu einer temperamentvollen Runde ein.

kreistanz2019 3

Die Gruppe „Mondfeuer“ begleitet die Tänze mit Live-Musik.

Getanzt wurde nicht nur zu CD-Musik, sondern vor allem zu Live-Musik der Gruppe „Mondfeuer“. Die große Wiese im Pfarrgarten war ideal für diesen Tanzabend. Besonders romantisch wurde es, als bei Einbruch der Dunkelheit Laternen und Kerzen auf der Wiese leuchteten und nicht einmal die zahlreichen Mücken konnten die gute Stimmung an diesem traumhaften Abend beeinträchtigen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok