lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

1. Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Oberding

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 27. Mai 2020

Konstituierende Sitzung am 26. Mai 2020

Mit gebührendem Abstand trafen sich die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Oberding am 26. Mai zu ihrer konstituierenden Sitzung in der 3-fach-Sporthalle in Oberding. Bei diesem Treffen ging es vor allem um organisatorische Themen und Beschlüsse, die als Basis für eine konstruktive Zusammenarbeit in den kommenden Jahren dienen sollen.

Einer der ersten Punkte auf der Tagesordnung war die Wahl des Gemeinschaftsvorsitzenden und seines Stellvertreters. Für dieses Amt können nur die beiden ersten Bürgermeister der Gemeinden Oberding und Eitting, Bernhard Mücke und Reinhard Huber, bestimmt werden. In geheimer Wahl wurden jeweils einstimmig Bernhard Mücke zum Vorsitzenden der Verwaltungsgemeinschaft Oberding sowie Reinhard Huber zum stellv. Vorsitzenden gewählt.

Gemeinschaftsversamml26 05 2020 1

Ohne Gegenstimme wurden die beiden Bürgermeister Bernhard Mücke (Oberding) und Reinhard Huber (Eitting) zum Vorsitzenden bzw. stellv. Vorsitzenden der Verwaltungsgemeinschaft Oberding gewählt.

Auch die Mitglieder für den Rechnungsprüfungsausschuss wurden in geheimer Wahl bestimmt. Bei dieser Wahl folgten die Gemeinschaftsmitglieder ebenfalls dem Wahlvorschlag und wählten ohne Gegenstimmen Reinhard Huber (1. Bgm. Eitting) und Anton Nußrainer (2. Bgm. Oberding).

Den Entwurf der Geschäftsordnung hatten die Mitglieder bereits vor der Versammlung erhalten, er wurde mit den vorgeschlagenen Änderungen ohne Gegenstimmen angenommen.

Ohne weitere Diskussion und ebenfalls ohne Gegenstimmen genehmigten die Gemeinschaftsmitglieder die vorgeschlagenen Entschädigungen für Vorsitzenden, Stellvertreter und für die ehrenamtliche Tätigkeit der Versammlungsmitglieder, ebenso die Fahrkostenentschädigung für den Gemeinschaftsvorsitzenden.

Beim letzten Punkt auf der Tagesordnung ging es darum, die beiden 1. Bürgermeister Bernhard Mücke und Reinhard Huber für die Dauer ihrer Amtszeit als Standesbeamten für den Standesamtsbezirk Oberding zu bestellen. Nicht überraschend, dass auch dies von den Anwesenden einstimmig beschlossen wurde. Es kann also auch weiterhin geheiratet werden.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok