lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

FC Schwaig holt das Aufstiegs-Drible Herren 1, Herren 2 und die Damen steigen auf

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 09. August 2016

Wer im August 2015, also zu Beginn der Saison 2015 / 2016 vorhergesagt hätte, dass am Saisonende sowohl die Erste und Zweite Mannschaft als auch das Damenteam souverän aufsteigen würden, den hätte man beim FC Schwaig wohl getrost zum Arzt geschickt. Doch die Jungs und Mädels haben allen bewiesen, dass so ein Wahnsinnserfolg durch Talent, Ehrgeiz, Fleiß sowie riesiger Leidenschaft möglich ist. In der über 100-jährigen Geschichte des ältesten und traditionsreichsten Fußballvereins des Erdinger Landkreises gab es diese Konstellation noch nie. Dabei waren die Voraussetzungen der einzelnen Teams sehr unterschiedlich.

Die Erste Mannschaft des FC Schwaig liebäugelte von Beginn an mit einem Platz unter den ersten Fünf. Grund dafür war die hervorragende Rückrunde der letzten Saison, die zeigte, dass die von Trainer Pero Knezevic einstudierten Automatismen im Spiel immer besser griffen und sich so der gewünschte Erfolg einstellte. Trotzdem blieb die Unbekannte wie sich die vielen jungen Schwaiger Talente, die ihre erste Herrensaison spielten, bei den Erwachsenen schlagen würden. Um es kurz zu machen: Sie machten es mit Bravour. Tobi Jell, Raffi Ascher, Jannis Sternberg, aber auch Luis Ropero, Nils Wölken, Tobi Biller oder Felix Mohaupt in ihrer zweiten Herrensaison spielten, als ob es kein Morgen geben würde. Dazu kamen noch die „erfahreneren" Oli König, Kapitän Sepp Schmid, David Geiger, Stefan Losert und Torwart Ben Ostermair, die zusammen mit dem Trainerteam Pero Knezevic und Lucas Kollatz den Laden organisierten. Das Ganze klappte so gut, dass man ab dem 11. Spieltag die Tabellenführung mit einem 4:1 Auswärtssieg beim TSV Isen übernahm und sie bis zum Ende nicht mehr abgab. In Zahlen ausgedrückt heißt das: 60 Punkte aus 24 Spielen, keine einzige Saisonniederlage, sage und schreibe 17 Punkte Vorsprung auf den Zweiten SpVgg Langenpreising, beste Offensive und beste Defensive, beste Vorrunden- und beste Rückrundenmannschaft.

Mannschaftsbild Erste Mannschaft 2015

Raffi Ascher schoss in seiner Premierensaison 20 Treffer, Nils Wölken 13. Aber das Schönste an der ganzen Sache war die Art und Weise wie Fußball gespielt wurde: Offensiv, technisch sehr stark und mit großer Laufbereitschaft. Fast alle Gegner stellten sich hinten rein und versuchten mit Härte und Disziplin die Jungs zu stellen. Doch immer wieder gelang es dem Team, sich mit schnellem Spiel zu befreien und den Gegner zu dominieren. Man konnte klar die Handschrift von Trainer Pero Knezevic erkennen. Als dann vier Spieltage vor Schluss beim Auswärtsspiel in Moosinning die Meisterschaft mit einem 4:0 Sieg eingefahren wurde, war das zwar keine große Überraschung mehr, trotzdem kannte die Freude keine Grenzen und die Jungs feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Auch die Zweiten Mannschaft holte die Meisterschaft. Einen ausführlichen Bericht können Sie im Oberdinger Kurier oder hier auf der Website lesen.

Bei der Damenmannschaft des FC Schwaig verlief die Saison etwas anders. Von Beginn an entwickelte sich ein Zweikampf zwischen der SpVgg Attenkirchen und den Schwaiger-Mädels. Zur Winterpause lagen die Damen aus dem Freisinger Landkreis dank des gewonnenen direkten Duells 3 Punkte vor, doch während der kompletten Saison blieb das Team des FC Schwaig das Verletzungspech treu. Immer wieder fielen Spielerinnen mehrere Monate aus, so dass zur Rückrunde kaum noch jemand einen Pfifferling auf sie setzte. Aber der große Zusammenhalt und der unbedingte Wille setzten ungeahnte Kräfte frei, so dass die Mädels des FC Schwaig es schafften, den zweiten Tabellenplatz zu halten, der zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigt. Eine unglaubliche Leistung der Räumer-Elf, die das Aufstiegstrio komplett machte.

Mannschaftsbild Damen 2015 2016

Artikel und Foto: FC Schwaig e. V.

 

Meisterschaftspokal MannschaftsfotoRaffi und Nils

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok