lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Gastgeber stürmen gleich dreimal aufs Stockerl

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 12. Februar 2017

D1
Beim D1-Turnier trafen hochklassige Mannschaften aufeinander. Mit Vorjahressieger TSV 1860 München, dem FC Ingolstadt 04, der SE Freising und mit der DJK Ingolstadt kamen sehr starke Gegner nach Schwaig. Im ersten Spiel trafen die Moosrainer auf die Löwen und gewannen das Spiel aufgrund einer starken Defensivleistung sogar mit 1:0. Durch weitere knappe 2:1-Siege gegen die JFG Speichersee 04 und den BC Attaching errangen die Moosrain-Buben mit weißer Weste den Gruppensieg noch vor den Junglöwen.

In der Gruppe A setzte sich der Favorit FC Ingolstadt vor dem SE Freising durch. Die Löwen schlugen dann die Schanzer im Halbfinale mit 2:0. Im zweiten Halbfinale waren die Moosrainer ein wenig aus dem Tritt gekommen und verloren gegen den SE Freising klar mit 6:0. So musste die U13 im Spiel um Platz 3 gegen die Schanzer antreten und unterlagen knapp im Siebenmeter-Schießen. Im Finale gewannen die Löwen knapp gegen mit 2:1.

 

D1 mit 1860 und FC IngolsstadtDie D1-Junioren der JFG Moosrain 08 mit dem Sieger TSV 1860 München und dem FC Ingolstadt 04

 

D2
Sehr torreiches Turnier sahen die Zuschauer in der Schwaiger Sporthalle. Die SG Wartenberg schaffte es mit einer negativen Tordifferenz die Gruppe zu gewinnen. Nach zwei Siegen gegen JFG Sonnenfeld und SG Reichenkirchen verloren sie dann deutlich gegen den TSV Wasserburg mit 4:1
Die D2 der JFG Moosrain begann furios und fegte den FC Moosburg mit 4:0 weg. Im zweiten Spiel gegen den FC Fraunberg verloren sie das Spiel mit 1:0. Im dritten Gruppenspiel wurde der VfB Hallbergmoos mit 6:0 regelrecht überrannt, was gleichzeitig den Gruppensieg bedeutete. Im Halbfinale trafen die JFG-Buben auf den den TSV Wasserburg und dem ehemaligen Moosrain-Trainer Bernie Pintaric. Mit einem 4:0 Sieg stand der Finaleinzug fest. Der FC Fraunberg besiegte im 2. Halbfinale die SG Wartenberg mit 3:1. Im Finale gegen Fraunberg nutzten die Moosrainer ihre Chancen gnadenlos und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Fraunberg konnte noch auf 2:1 verkürzen. Das dritte Tor für die JFG brachte dann aber die Entsscheidung im Finale. Der TSV Wasserburg sicherte sich mit einem 2:0 gegen den TSV Wartenberg den 3. Platz.

D2 gewinnt eigenes TurnierDie D2 der JFG Moosrain gewann ihr Heim-Turnier und den begehrten Frucade-Cup in Schwaig. (hinten) Louis Stampfl, Rajiv Walpitagamage, Trainer Ilja Maeckel, Leon Becher, Trainer Giuseppe Lopez, Felix Kurzbuch, Andreas Riester (vorne) Ande Grabmeier, Lucas Kurzbuch, Bastian Noll , Daniel Taub, Thomas Maierhofer , David Nicosanti

 

D3:
Die U12 vom TSV Poing war die überragende Mannschaft des Tuniers. Mit 16:1 gewannen sie mehr als souverän die Gruppe mit drei Siegen.
Die D3 der JFG Moosrain konnte trotz bester Chancen in der Vorrunde kein Tor erzielen. Somit spielten sie um Platz 7 und schlugen die Spvgg Altenerding mit 3:2. TSV Poing schlug im 1. Halbfinale mit einem Kantersieg den SV Kranzberg II mit 8:1. Auch im Finale hatte die JFG Salzburg III keine Chance. Verdienter Sieger des Turniers war somit der TSV Poing.

C1
Das C1-Turnier war größtenteils mit Kreisligamannschaften stark besetzt. Gegen DJK Ingolstadt unterlagen die Moosrainer mit 2:0. Die JFG Sempt Erding konnten sie überraschend mit 2:1 bezwingen. So bestand im letzten Spiel gegen den FC Neufahrn noch die Chance auf das Halbfinale. In dem Spiel ging der FC Neufahrn glücklich in Führung. Die JFG konnte jedoch nicht mehr erfolgreich kontern. So blieb Platz 3 in der Gruppe. Im Spiel um PLatz 5 war man dann gegen die SG Fraunberg die bessere Mannschaft und gewann verdient mit 2:0.
Im Halbfinale gewann die starke DJK Ingolstadt gegen die JFG Speichersee mit 2:0. Die JFG Sempt Erding schlug im zweiten Halbfinale den Gruppensieger Kirchheimer SC mit 3:1. Im Finale war das Spiel ausgeglichen und die in der Vorunde starken Ingolstädter konnten kein Tor erzielen. So entschied die JFG Sempt Erding das Siebenmeter-Schießen für sich und gewann den Frucade-Cup 2017.

C2
Die C2 der JFG Moosrain startete furios mit einem 4:0 gegen den FC Markt Schwabener Au. Im zweiten Spiel war man allerdings chancenlos gegen die SG Isen und verloren mit 3:1. Durch einen 3:1-Sieg gegen die SG Obertaufkirchen sicherte die JFG wir als Gruppenzweiter das Halbfinale. In Gruppe A waren die DJK Ottenhofen und die SG Berglern/Oberhummel die bestimmenden Teams und belegten die ersten beiden Plätze.
Im Halbfinale gegen die DJK Ottenhofen gerieten die Mossrainer schnell in Rückstand und drängten mit aller Macht auf den Ausgleich. Doch der Ball wollte trotz zweiter Aluminiumtreffer nicht ins Tor. Somit war das Finale knapp verpasst worden.
Im 2. Halbfinale ließ die SG Berglern/Oberhummel der SG Isen mit 5:0 keine Chance.
Die beiden Finalspiele ließen sich an Spannung kaum überbieten. Im Spiel um Platz 3 gegen SG Isen ging es in das Siebenmeter-Schießen nach einem 1:1. Die JFG Moosrain setzte sich mit 7:6 durch. Im Finale lag die SG Berglern/Oberhummel noch 20 Sekunden vor Schluss mit 2:1 in Front. Dann handelten sie sich zwei unnötige Zeitstrafen ein. Die Ottenhofener nutzten die Überzahl sofort aus und gliechen aus. SO ging man in das entscheidende Siebenmeter-Schießen. Dort setzte sich Ottenhofen mit 6:5 durch.

 

B
Bei der B-Jugend hatte der TSV Poing kurzfristig abgesagt. Die JFG Moosrain startete furios und besiegte die JFG Dachau-Land mit 4:0. Im zweiten Spiel folgte ein weiterer Sieg gegene den FC Forstern (4:1). Auch der BC Attaching hatte beim 2:0 wenig Chancen. Nur der TSV Kronwinkl blieb den Moosrainern auf den Fersen. Nachdem die U17 der JFG auch die JFG Sonnenfeld und den FCA Unterbruck mit jeweils 1:0 schlagen konnte, stand der Turniersieg bereits zu diesem Zeitpunkt fest. Im letzten Spiel gegen den TSV Kronwinkl mussten sich die Moosrainer, als sicherer Tunier-Sieger feststehend, mit 2:0 geschlagen geben.

B-Jugend JFG Moosrain SiegerSieg und Frucade Cup auch für die B-Junioren der JFG Moosrain beim Heim-Turnier. (stehend) Johannes Baumgärtl, Louis Limmer, Maxi Umkehr, Benedikt Beierl, Trainer Helmut Räumer (vorne) Johannes Lenz, Markus Bauer, Tobias Groll, Tassilo Fröhlich, Julian Schaub

 

Für Sie berichtete Norbert Simmet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok