lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

90 Jahre SG Wilhelm Tell Oberding

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 14. Januar 2016

Große Jubiläumsfeier mit Fackelzug und vielen Gästen

Seit 90 Jahren besteht die Schützengemeinschaft Wilhelm Tell in Oberding - ein Grund zum Feiern! Rund 110 Gäste kamen zu diesem Anlass am 5. Januar ins Bürgerhaus, um gemeinsam im „familiären Rahmen“, wie 1. Schützenmeister Konrad Schmid es ausdrückte, dieses Jubiläum zu begehen.

 

Schriftführer Hans Magura lud zu einer kleinen Zeitreise durch die vergangenen 90 Jahre ein. Begonnen hatte die Geschichte des Vereins im Jahr 1925, als sich die Mitglieder des damaligen Radfahrervereins entschlossen, einen Schützenverein zu gründen, und am 17. Oktober 1925 gab es bereits den ersten Schießabend. Bald kamen zum Schießen auch noch andere Aktivitäten hinzu, so z.B. verschiedene Theateraufführungen. Der Verein war zwar vor und während des Zweiten Weltkrieges in der Versenkung verschwunden, wurde aber 1949 wieder reaktiviert und ist heute eine lebendige Gemeinschaft mit vielen aktiven Sportlern.

Gefeiert wurde mit zahlreichen Gästen, zu denen die 1. und 2. Schützenmeister der befreundeten Schützengesellschaften aus Oberding, Schwaig, Niederding, Notzing, Aufkirchen und Notzingermoos sowie zahlreiche Ehrengäste zählten. Der Festabend begann mit einem feierlicher Gottesdienst in der Oberdinger Kirche, ein eindrucksvoller Fackelzug durch das nächtliche Oberding schloss sich an, begleitet von Blasmusik und Fahnenabordnungen.wilhtell 3

Mit brennenden Fackeln geht es durch die nächtliche Gemeinde.

Im Bürgerhaus erwartete die Gäste eine festlich gedeckte Tafel zum traditionellen Schützenessen, und die „Wartenberger“ unterhielten die Gäste den ganzen Abend mit schwungvoller Blasmusik.

wilhtell 2

Gratulationen, Grußworte, und dazu gutes Essen erfreuen die 110 Gäste.

Grußworte und Gratulationen gehören zu einem Vereinsjubiläum. Zweiter Bürgermeister Anton Nußrainer gratulierte im Namen der Gemeinde, stellte aber zugleich die Frage. „Das Schützenwesen hat große Tradition, aber ist es noch zeitgemäß? Und beantwortete sie gleich selbst: „Schützenvereine sind ein Ort des generationenübergreifenden Miteinanders“. Seine Empfehlung für die Zukunft „Bleibt’s auch weiterhin ein aktiver Sportverein, ein Ort des Zusammenhalts und der Brauchtumspflege!“.

1. Sektionsschützenmeister Manfred Dollmann berichtete mit einem Augenzwinkern von seinem Einstand vor 35 Jahren, wo er von den anderen kräftig auf die Schippe genommen wurde. Sein erstes Schießen war jedoch so erfolgreich, dass seiner Mitgliedschaft nichts mehr im Weg stand. Heute kann er feststellen „ich bin nicht nur dabei, sondern mittendrin.“

Gauschützenmeister Franz Burgholzer brachte ebenfalls seine Glückwünsche zum Ausdruck und wünschte dem Verein, dass er auch weiterhin an frühere gute Zeiten anknüpfen kann. Dieser Abend bot die Gelegenheit, zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste zu ehren. Vorstand Konrad Schmid verband dies mit viel Lob, aber auch mit manch ernst gemeinter Kritik, die er allerdings mit sehr viel Charme an den Mann bzw. an die Frau brachte.

wilhtell 1

Für ihre Verdienste wurden geehrt (in alphabet. Reihenfolge):

Deutinger Anna, Deutinger Sebastian sen., Dollmann Christl, Dollmann Manfred, Fritz Waltraud, Haueisen Benjamin, Kaiser Christian, Kaiser Helmut, Kohn Sebastian, Lackner Josef, Pointner Maria, Pointner Sepp, Schmid Rudi, Schreiber Anton, Stürzer Georg, Stürzer Paul, Stürzer Rose

Zur Freude aller konnte er außerdem berichten, dass es ab sofort in der Sektion Oberding zwei neue Vereine gibt, nämlich Germania Notzing und die Moosschützen Notzingermoos.

Konrad Schmid stand zwar nicht auf der offiziellen Ehrungsliste, dieser Festabend bot jedoch eine gute Gelegenheit, ihn für 20 Jahre Tätigkeit als 1. Schützenmeister zu ehren. Standing Ovations und lang anhaltender Beifall dankten ihm für sein großes Engagement.

Für Sie berichtete Maria Schultz

Geehrt wurden:

Anton Schreiber – 60 Jahre Mitgliedschaft bei Wilhelm Tell und BSSB

Georg Stürzer, Sepp Pointner, Paul Stürzer – 50 Jahre Mitgliedschaft bei Wilhelm Tell und BSSB

Maria Pointner 40 Jahre Mitgliedschaft bei Wilhelm Tell und BSSB

Josef Lackner – 25 Jahre Mitgliedschaft bei Wilhelm Tell und BSSB

Christian Kaiser – „Protektorzeichen“ BSSB

Helmut Kaiser – „Silberne Gams“ BSSB

Christl Dollmann – Verdienstnadel BSSB

Benjamin Haueisen - 15 Jahre Mitgliedschaft bei Wilhelm Tell und BSSB

Ehrungen der SG Wilhelm Tell:

Waltraud Fritz, Anna Deutinger – Verdienstnadel in Silber

Rose Stürzer, Sebastian Deutinger sen. – Schale bzw. Krug

Manfred Dollmann, Rudi Schmid, Josef Pointner – Verdienstnadel in Gold

Sebastian Kohn – Nadel neuer Vereinsübungsleiter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok