lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Hurra, Hurra die Hütte brennt! Faschingsball der Freiwilligen Feuerwehr Niederding

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 09. Februar 2016

Die Freiwillige Feuerwehr Niederding lud wieder zum alljährlichen Rosenmontagsball in den Bürgersaal ein. Wie gewohnt war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt. Die Stimmung wurde von den Buam der Traunsteiner Band „Die Guten A-Band" langsam eingeheizt.

Mit ihren IndiRockCovern vom Feinsten locken sie schon anfangs viele Narren und Närrinnen auf die Tanzfläche. Der Ideenreichtum an Verkleidungen war unglaublich. Von diversen Piraten, Crewmitgliedern des Raumschiff Enterprise oder auch der Teufel persönlich mit seiner Braut. Alle erdenklichen Gestalten der Karnevalsszene waren gekommen, um mächtig Spaß zu haben auf dem diesjährigen Faschingsball. Selbst Amy Winehouse war wieder auferstanden um den Laden mit einigen gruseligen Gestalten zu rocken.

 

Pünktlich um 21.00 Uhr entzündeten die Mädels der fantastischen Jugendshowtanzgruppe "Frantics" aus Wartenberg die Begeisterungen der Zuschauer mit ihren sensationellen Auftritt. Immer wieder gab es tosenden Applaus für ihre ausgefallene Choreografie mit den spektakulären Hebe- und Wurffiguren. Was konnte nach diesem brillanten Auftritt noch folgen? Aber zuerst hatte das feierwütige Publikum eine knappe Stunde Zeit selbst das Parkett zu füllen und das Tanzbein zu schwingen. Kurze Zeit später warteten auch schon die Burschen der Freiwilligen Feuerwehr, oder auch Niederdinger Männergarde, wie sie sich auf ihrer Facebook-Seite selbst benennen, vor der Tür auf ihren großen Auftritt. Mit Lederhose, Beil und Hut marschierten sie in den Bürgersaal ein um zu Partyhits wie zum Beispiel „Schatzi schenk mir ein Foto" ihrem Publikum mächtig einzuheizen. Der Saal bebte nun endgültig als die Jungs ihre gesamte Performance nach den Zugabe-Chören noch einmal wiederholten. Auch der 90iger Jahre Hit „ Itś cool Man" ließ die Stimmung natürlich nicht abkühlen, dass sah man an den schweißnassen Gesichtern der springenden Männergarde. Sie hatten dennoch genau so viel Spaß an ihrer Show wie das tobende Publikum. Allerdings waren sie nach ihrer erstklassigen Darbietung auch sichtlich erschöpft und froh später ihren Durst an der Bar löschen zu können. Unter tosendem Applaus suchten sie alle erst einmal die ersehnte Abkühlung an der frischen Luft. In ihren bunten Kostümen gaben die Narren nun weiter gemeinsam Gas und feierten ausgelassen. Die Band sorgte für reichlich Gaudi und somit könnte die Party weitergehen bis zum nächsten Rosenmontagsball der Freiwilligen Feuerwehr in Niederding.

Für Sie berichtete Anja Heisig.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok