lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Möslertreffen im Bürgerhaus Niederding

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 02. April 2017

Ein Wiedersehen nach vielen Jahren für ehemalige Schwaigermösler

Als vor knapp einem Jahr die Schwaigermooser Chronik einem unerwartet zahlreichen Publikum vorgestellt wurde, gab es für viele „Schwaigermösler“ nach langer Zeit ein Wiedersehen mit ehemaligen Nachbarn und Freunden aus der Jugendzeit. Manche hatten sich gar 20 Jahre oder länger nicht mehr gesehen und die Freude war groß.

Wie kam es zu dieser Chronik? Hildegard Zörr (früher Berghofer) stellte fest, dass ihre Heimat, die kleine Ortschaft Schwaigermoos, die damals wegen des Flughafenbaus abgesiedelt wurde, allmählich in Vergessenheit geriet. „Wir können doch nicht einfach verschwinden!“ sagte sie sich und so kam sie auf die Idee, eine Orts-Chronik zu erstellen. Schnell fand sie in Waltraud Franzspeck, ebenfalls ehemalige Schwaigermöslerin, eine Mitstreiterin. Gemeinsam mit dem Oberdinger Gemeindearchivar Schorsch Gruber machten sich die beiden Frauen an die Arbeit. Sie suchten nach den früheren Bürgerinnen und Bürger vom Schwaigermoos, führten viele Gespräche, fragten nach alten Fotos und erfuhren manche Geschichte dazu, und forschten in Archiven nach hilfreichen Informationen. Entstanden ist ein beeindruckendes Buch mit vielen Bildern aus alten und neueren Zeiten, mit Plänen und aufschlussreichen Dokumenten. Vor allem aber mit zahlreichen Fotos und Details zu den früheren Schwaiger Bauernhöfen und Gebäuden.

„Wann ist denn wieder sowas?“ bekamen die beiden Initiatorinnen bei der Vorstellung der Chronik von allen Seiten zu hören. Ein Treffen wäre schön, bei dem man sich in aller Ruhe unterhalten und gemeinsam alte und neue Zeiten wieder aufleben lassen könnte.

Diesen Wunsch nahmen Waltraud und Hans Franzspeck auf und sie machten sich an Vorbereitung und Organisation eines Möslertreffens, das viele Schwaigermösler wieder zusammenführen sollte. Waltraud Franzspeck suchte nach aktuellen Adressen, fragte hier und dort nach, und konnte dadurch vielen ehemaligen Schwaigermoosern ihre Einladung direkt übergeben. „Die Einladungen hab ich persönlich überbracht, die Gespräche, die es dabei gab, waren mir sehr wichtig“ erzählt sie von den Vorbereitungen.

moeslertreffen2017 1

Waltraud, Chronistin, und ihr Mann Hans Franzspeck organisierten das Möslertreffen im Bürgerhaus in Niederding.

Am 2. April war es dann soweit und im Bürgerhaus in Niederding gab es für viele ehemalige Schwaigermooser aus der näheren und weiteren Umgebung ein frohes Wiedersehen. Viel Programm war an diesem Nachmittag nicht nötig. Es gab eine Fotowand und während des gemeinsamen Mittagessens lief ein Film über die offizielle Vorstellung der Schwaigermooser Chronik (die übrigens nach wie vor bei der Gemeinde Oberding erhältlich ist). Die Isarauer Musikanten spielten auf, und nach dem Essen erzählte der Mintrachinger Schorsch Rupp wortgewaltig eine Geschichte aus der „Baierischen Weltgeschichte“ von Michl Ehbauer.

Der Hauptteil des Nachmittags war jedoch vor allem dem Wunsch vorbehalten, den Waltraud Franzspeck am Ende ihrer kleinen Begrüßungsrede ausgesprochen hatte: “A guads Ratschn“.

moeslertreffen2017 2

Ein freudiges Wiedersehen mit ehemaligen Schwaigermooser Nachbarn und Freunden

In gemütlicher Atmosphäre wurden viele Erinnerungen ausgetauscht, alte Freundschaften erneuert und neue Bekanntschaften geknüpft. Bei Kaffee und Kuchen ging es noch lange weiter mit dem guadn Ratschn und beim Verabschieden wurde ganz oft die Hoffnung auf ein Wiedersehen ausgesprochen.

„Damit unsere Heimat nicht vergessen wird“ steht ganz vorne in der Schwaigermooser Chronik. Mit der Organisation des Möslertreffens haben Waltraud und Hans Franzspeck dazu dankenswerterweise einen großen Beitrag geleistet.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok