lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Ein Festtag für die Freiwillige Feuerwehr Notzing

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 18. Juli 2017

Einweihung neues Feuerwehrhaus und 140-jähriges Gründungsfest

Gleich zwei gute Gründe hatte die Freiwillige Feuerwehr Notzing, um am 16. Juli groß zu feiern. Das neue Feuerwehrhaus wurde eingeweiht und gleichzeitig konnte man das 140-jährige Gründungsfest begehen.

Mit einem Festzug, begleitet von der Blaskapelle Moosinning, ging es am Sonntagmorgen vom alten zum neuen Feuerwehrgerätehaus. Pfarrer Kielbassa feierte gemeinsam mit Ehrengästen, befreundeten Feuerwehren und der Notzinger Bevölkerung einen festlichen Gottesdienst, musikalisch umrahmt vom Singkreis Erdinger Moos, und segnete anschließend das neue Gebäude.ff notzing einw 2

Das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Notzing am westlichen Ortsanfang (Foto: FF Notzing)

In seiner Ansprache dankte Bürgermeister Bernhard Mücke allen, die an Planung und Ausführung beteiligt waren. „Vorgabe war, zwei identische Gebäude zu planen“, nämlich die beiden neuen Gerätehäuser für Notzing und Aufkirchen. „Kein Problem“ meinte dazu Architekt Ludwig Mayer. Am 15. Februar 2016 war Baubeginn und am 16. Juni 2017 konnte der Umzug stattfinden. „Die Baustelle ist hervorragend gelaufen“ lobte der Gemeindechef und für ihn ist das neue Gebäude „ein kleines architektonisches Meisterwerk“. Mit dem Wunsch, dass die Freiwillige Feuerwehr Notzing auch weiterhin „helfen, löschen bergen und schützen“ kann, leitete er über zu dem feierlichen Moment der symbolischen Schlüsselübergabe an den 1. Kommandanten Michael Aigner.

ff notzing einw 3

Symbolische Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Bernhard Mücke an Michael Aigner, 1. Kommandant der FF Notzing

Im Namen des Landkreises gratulierte Landrat Martin Bayerstorfer zum neuen Gerätehaus und dankte den Männern und Frauen, die sich oft in gefährliche Situationen begeben, um anderen zu helfen. „Feuerwehren sind eine der tragenden Säulen im Landkreis, wenn es um das Ehrenamt im Helfen geht.“ Auf die skeptische Frage, ob es tatsächlich nötig sei, die Feuerwehr mit so viel finanziellem Aufwand technisch auszustatten, sei seine Antwort immer ein klares „Ja!“, denn „wir brauchen die Feuerwehren und sind froh, wenn sie die beste Ausstattung und Ausbildung haben, um den Menschen zu helfen.“

An diesem Tag ging es jedoch nicht nur um das neue Feuerwehr-Gerätehaus, es gab noch einen zweiten Grund, um zu feiern. Seit 140 Jahren gibt es die Freiwillige Feuerwehr in Notzing. Stefan Hofmann, 1. Vorstand des Feuerwehrvereins, lud ein zu einem kurzen geschichtlichen Überblick. 1876 gegründet „mit 62 Mann und 120 Meter Schlauchmaterial“, wurde 1924 das erste Feuerwehrgerätehaus gebaut. „Während des Krieges gab es nur Feuerwehrfrauen“ so Hofmann. Der Notzinger Georg Ippisch hat sich 1949 mit dem Wiederaufbau und der Neuorganisation große Verdienste um die Ortsfeuerwehr erworben. 1956 war man endlich stolzer Besitzer des ersten eigenen Feuerwehr-Autos. Im Jahr 1983 zog man um an den Mühlenweg in ein neues Gerätehaus, das mit dem jetzigen Neubau zum alten Gerätehaus wurde.

ff notzing einw 1

Die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Notzing (Foto: FF Notzing)

Grund genug also, um an diesem sonnigen Sonntag ein großes Fest zu feiern. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem Kaffee und Kuchen konnte man sich das neue Gebäude von innen ansehen und Fahrzeuge und Geräte erklären lassen, um dann den Tag beim gemütlichen Zusammensitzen ausklingen zu lassen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok