lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Doppelter Anlass zum Feiern

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 09. August 2018

Ortsfest Notzing und 95-jähriges Gründungsfest des Krieger- und Soldatenvereins Notzing

Gleich zwei Anlässe zum Feiern gab es am ersten Augustwochenende in Notzing: Ortsfest und 95-jähriges Gründungsfest des Krieger- und Soldatenvereins Notzing. Dazu wartete ein umfangreiches Festprogramm auf die zahlreichen Gäste. Und weil Petrus auch an diesen beiden Tagen nur Hitze, blauen Himmel und keinen Regen bereithielt, waren die Voraussetzungen für das Doppelfest auch wettermäßig bestens.

Das Ortsfest startete bereits am Samstagabend mit einem gemütlichen Beisammensein, bei dem auch für das leibliche Wohl mit Brotzeit und  Grillspezialitäten bestens gesorgt war.

Nach einem gemeinsamen Weißwurstfrühstück am Sonntagvormittag ging es im Festzug zum Kirchplatz, wo ein feierlicher Festgottesdienst im Freien stattfand, musikalisch umrahmt vom Singkreis Erdinger Moos. Pfarrer Philipp Kielbassa betonte in seiner Predigt, dass es „eine schöne Tradition ist, dass das Dorffest mit einem Gottesdienst begonnen wird“ und verband dies mit der Hoffnung, dass dies auch in Zukunft so sein wird.ortsfest notzing2018 2

Vereinsmitglieder und Ortsprominenz beim 95-jährigen Gründungsfest des Krieger- und Soldatenvereins. (vorne v.li.) 3. Bürgermeister Franz Schweiger jun., die beiden Altbürgermeister Helmut Lackner und Franz Schweiger sen., Georg Maier (1. Vorstand Krieger- und Soldatenverein) und 1. Bürgermeister Bernhard Mücke

Totengedenken für verstorbene Vereinsmitglieder und die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal folgten, danach zog der Festzug  wieder zurück zum Bürgerhaus, wo auch schon das Mittagessen wartete. Bei dem Angebot fiel die Auswahl nicht leicht: Hirschbraten, Halsgrat, oder doch lieber eine Grillwurst? Die Kinder hatten es einfach, eine große Portion Pommes und schon waren die meisten zufrieden.

Tische und Bänke waren im idyllisch-schattigen Mühlenweg entlang der Dorfen aufgestellt, die Blaskapelle Moosinning spielte auf und schnell war kaum mehr ein freier Platz finden. Ortssprecher Helmut Mayr freute sich ganz besonders, denn „endlich können wir wieder einmal unter den Birken feiern!“.

ortsfest notzing2018 4

Im Schatten der Birken lässt es sich beim Ortsfest und 95-jährigen Gründungsfest des KSV Notzing gut feiern.

Auch für die Kinder gab es jede Menge an Vergnügungen. Sie durften sich in der Hüpfburg austoben oder ins Planschbecken hüpfen, das bei der Hitze eine willkommene Abwechslung für die kleinen Gäste war. Und im großen Sandhaufen konnten sie sich sogar auf Schatzsuche begeben.

Der Nachmittag klang gemütlich aus bei Kaffee und einem reichhaltigen Kuchenbüfett, für das die Frauengemeinschaft Notzing gesorgt hatte.

Georg Maier, 1. Vorstand des Krieger- und Soldatenvereins Notzing, hob ganz besonders hervor, wie erfreulich und wichtig es ist, „dass die ganze Dorfgemeinschaft miteinander feiert und auch alle Vereine eingebunden sind“. Dieser Meinung waren sicher auch viele andere, denn an jedem der beiden Tage waren rund 300 Gäste zum gemeinsamen Feiern gekommen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok