lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Gemütliches Feiern im Schatten der Bäume

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 15. August 2018

Aufkirchener Bürger genießen ihr Dorffest

Nach dem Gottesdienst an Maria Himmelfahrt, bei dem die Frauengemeinschaft traditionsgemäß wieder ihre Kräuterbuschen verkauft hatte, führte die meisten Aufkirchener ihr Weg direkt hinunter in den Pfarrgarten, wo bereits alles für das diesjährige Dorffest bereit war. Der Grill war angeheizt, Schweine- und Hirschbraten waren fertig und so konnte man sich im Schatten der alten Bäume zum gemütlichen Mittagessen niederlassen.

Ortssprecher Anton Huber hieß die Gäste willkommen und durfte bei dieser Gelegenheit auch die beiden Altbürgermeister Franz Schweiger sen. und Helmut Lackner sowie 1. Bürgermeister Bernhard Mücke und 3. Bürgermeister Franz Schweiger jun. begrüßen.

ortsfest aufkirchen2018 1

Gemütliches Beisammensein im Pfarrgarten beim Dorffest in Aufkirchen

Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Gab es mittags Braten und Grillwürstl, so stand am Nachmittag das Kuchenbüfett der Frauengemeinschaft bereit, bei dem sicher so mancher viel mehr von den leckeren Kuchen und Torten bestellte als vorher geplant.ortsfest aufkirchen2018 2

Die Frauengemeinschaft sorgte auch heuer wieder für ein Kuchenbüfett vom Feinsten.

Die Lose für die anschließende Tombola gingen weg wie die warmen Semmeln. Kein Wunder, bei 1500 Losen, von denen 500 einen Gewinn versprachen: u.a. Taschen, T-Shirts, Regenschirme, Brunch-, Frühstücks- und Pizzagutscheine, sogar eine Kaffeemaschine war dabei. Aber auch Kartoffeln im Sack, Kisten voller Pfirsiche, und sogar Eimer mit Malerfarbe. Ein ganz besonderes Erlebnis erwartete den glücklichen Hauptgewinner, denn der durfte sich über einen Alpenrundflug freuen.

ortsfest aufkirchen2018 3

Welches Los gewinnt wohl den Hauptpreis? Das verraten Karin Italiaander (Organisatorin Kinderspiele) und Anton Huber (Ortssprecher und Organisator des Dorffests) natürlich nicht.

Für die Kinder gab es ein buntes Programm. Zwei Hüpfburgen luden zum Austoben ein und die ganz Mutigen trauten sich in den grünen Drachen, der immer wieder mal den Rachen aufriss, um zuerst alle zu verschlingen, sie zum Glück aber dann gleich wieder auszuspucken. Beim Torwandschießen, Büchsenwerfen und Spickern konnte man seine Treffsicherheit ausprobieren, und wer mal ganz anders aussehen wollte, der war beim Kinderschminken an der richtigen Adresse.

ortsfest aufkirchen2018 4

Nur was für Mutige: die Drachen-Hüpfburg!

Am späten Nachmittag und am Abend reichten die Tische und Bänke für den großen Andrang nicht mehr aus, doch dafür war vorgesorgt und so wurden im Nu weitere Sitzmöglichkeiten geschaffen und jeder fand einen Platz.

Dass das Ortsfest in Aufkirchen auch heuer wieder so gut ablaufen konnte, ist vielen fleißigen Händen zu verdanken. Karin Italiaander, Mitglied im Ortsausschuss, organisierte die Kinderspiele, Anton Huber, Ortssprecher, war „Organisator für alles“. Er bedankte sich bei allen Spendern, die die Tombola ermöglichten und vor allem bei den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern der ganzen Dorfgemeinschaft, denn nur durch deren Einsatz und Hilfe konnte das Dorffest wieder zu so einer gelungenen Veranstaltung werden.

Für Sie berichtete Maria Schultz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok