Aus der Sitzung des Gemeinderats vom 16. November 2021

Kategorie: Gemeinderat

Jetzt teilen:

Sitzungssaal-Oberding

Bebauungsplan Nr. 80 „Sondergebiet Naturbadesee“
der Nachbargemeinde Hallbergmoos

Die Gemeinde Hallbergmoos legte die Unterlagen zur Bauleitplanung für einen Naturbadesee auf einer bisherigen Landwirtschaftsfläche nördlich des Sport- und Freizeitparks zur Abgabe einer Stellungnahme vor. Dieser See soll der Bevölkerung als eine siedlungsnahe, attraktive und naturverträgliche Bademöglichkeit im Gemeindegebiet dienen. Eine Machbarkeitsstudie wurde bereits erstellt.
Da die Interessen der Gemeinde Oberding hierdurch nicht berührt werden, wurde auf eine Stellungnahme verzichtet.

Werbung

Glasfaserausbau in der Gemeinde Oberding – Beschlussfassung

Bereits in der Sitzung am 26. Oktober stellte Herr Hesse von der Deutschen Glasfaser in einer Präsentation das Projekt „Zukunft – Glasfaser für Oberding“ ausführlich vor. Die Deutsche Glasfaser plant, baut und betreibt zukunftsfähige Glasfasernetze und wird in Oberding die Erschließungsmaßnahme durchführen, wenn mindestens 33 Prozent der potenziellen Nutzer einen Vertrag (Laufzeit 24 Monate) bei der Deutschen Glasfaser unterschreiben. Nach Angaben von Herrn Hesse wird die Verlegung der Glasfaser nach Möglichkeit in den Gehwegen und in den Straßenbanketten erfolgen. Auch Neubaugebiete wird die Deutsche Glasfaser erschließen, hier wird allerdings ein Baukostenzuschuss von 750 Euro pro Parzelle fällig.
Der Gemeinderat fasste hierzu einstimmig den Beschluss, den Glasfaserausbau in der Gemeinde Oberding durch die Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH zu unterstützen. Bürgermeister Bernhard Mücke wird ermächtigt, den Kooperationsvertrag zu unterzeichnen.

Werbung

Ausbau der Moosstraße

In der Sitzung am 26. Oktober haben Vertreter des Ing.-Büros WipflerPLAN bereits die Planungen zum Ausbau der Moosstraße in Oberding detailliert erläutert. Errichtet werden soll ein sicherer Gehweg von der Ortsmitte bis zum Sportpark am Ortsrand. Der Verkehrsraum in der Moosstraße soll neu gegliedert und die bestehende Fahrbahn ausgebaut werden.

Im Zuge der Maßnahme wird auch der Ersatzneubau der Brücke über die Dorfen vorgenommen. Dies dient sowohl der Verbreiterung der Gehwege als auch der Erhöhung der Belastungsklasse und der Sicherstellung einer dauerhaften Lösung durch den steigenden Verkehr.

Die Baumaßnahmen können im Frühjahr 2022 beginnen. Für den Bau der Brücke ist eine Vollsperrung erforderlich. Die Bauzeit wird etwa sechs bis neun Monate betragen, wobei die Sanierung der Straße und der Brückenbau auch zeitlich getrennt werden können. Im Zuge der Baumaßnahmen müssen im Vorfeld die Altglas-Container versetzt werden.

Die Möglichkeiten für folgende Änderungen sollten geprüft werden:
Auf der Nordseite soll der Gehweg mit einer Breite von 2,5 m gebaut werden (statt 2 m). Dafür soll der Grünstreifen im Süden schmäler angelegt werden.
Die Zufahrt zur neuen Platzgestaltung soll mindestens 4 m betragen und der „Trompetenbereich“ (= Form der Zufahrt) soll größer ausgelegt werden.
Der 3 m breite Weg entlang der Dorfen soll möglichst günstig und nur auf gemeindlichem Grund asphaltiert werden.

Werbung

Das Ing.-Büro WipflerPLAN legte nun drei Tekturpläne vor, aus denen die gewünschten Änderungen ersichtlich sind:
Die Verbreiterung des nördlichen Gehwegs auf 2,5 m ist möglich. Die verbleibende Grünfläche am südlichen Fahrbahnrand wird dadurch zwar schmäler, ist jedoch immer noch breit genug, dass dort Bäume angepflanzt werden können.
Die Versickerungsmulden im westlichen Bereich müssen neu berechnet und angepasst werden.
Die Wegbreite bei der Platzgestaltung wird angepasst.
Für die Herstellung und Asphaltierung des Weges entlang der Dorfen ist mit reinen Baukosten von rd. 35.000 Euro netto zu rechnen.
Für die Verbreiterung des Geh- und Radweges von 2,20 auf 2,60 m in Richtung TUS-Sportgelände ist evtl. ein Grunderwerb erforderlich.
Die Straße zum Vereinsheim der Moosrain-Fischer soll auf gemeindlichem Grundstück asphaltiert werden, der Straßenunterbau ist hier in Ordnung.

Der Gemeinderat nahm von allem Kenntnis und beschloss einstimmig die Umsetzung. Nach Einarbeitung der letzten Änderungswünsche sollen die Planungen jedoch nochmals vom Ing.-Büro WipflerPLAN vorgestellt werden. Außerdem soll noch über die Ergebnisse der Bodenuntersuchung informiert werden.

Informationen an den Gemeinderat

Homepage der VG / Gemeinde Oberding – Barrierefreiheit
Die Homepage der VG bzw. der Gemeinde Oberding kann nun barrierefrei eingesehen werden.

Impfaktion durch das Mobile Impfteam des Impfzentrums Erding
Am 17. November ist erneut ein Team des Impfzentrums Erding im Bürgerhaus Oberding für Impfungen ohne Terminvereinbarung. Einen weiteren Impftermin wird es am 15. Dezember geben.

Bürgerversammlung 2021
Aufgrund der derzeitigen Situation wurde die Bürgerversammlung abgesagt. Sie wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 stattfinden.

Wunschbaum am Seniorenheim Oberding
Gemeinderat/Seniorenreferent Christian Kaiser informierte, dass am Seniorenheim Oberding ein Seniorenwunschbaum aufgestellt wird, an dem Zettel mit Weihnachtswünschen der Heimbewohner aufgehängt sind. Die Namen zu den Zetteln – sie sind mit einer Nummer versehen – sind nur im Heim bekannt. Die Wunschzettel werden bis 6. Dezember aufgehängt und können bis spätestens zum 17. Dezember von Bürgerinnen und Bürgern abgenommen und erfüllt werden.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü