lesen-sie-auch-andere-ortszeitungenechinger-echoneufahrner-echohaarer-echoherrschinger-spiegelmooskurier

Prev Next

Sternsinger-Aktion 2021 – kreativ und kontaktlos

08.01.2021 | Allgemeines

Der Segen im Briefkasten ist da
In den ersten Januartagen holen sie die farbenprächtigen Gewänder heraus, setzen ihre Kronen auf, nehmen den Stern zur Hand und machen sich auf den Weg von Haus zu Haus. So bringen die Sternsinger den Segen. Doch schon Anfang Dezember letzten Jahres war klar, dass die Aktion heuer nicht in gewohnter Art und Weise stattfinden kann. „In einer Videokonferenz musste ich schweren Herzens unseren Oberministranten mitteilen, dass sowohl das Gesundheitsamt als auch die Verantwortlichen in der Diözese keinen Weg sahen, solche Haustürbesuche zu erlauben", erinnert sich Gemeindereferentin Claudia Dorfner. Die Enttäuschung war groß. Denn natürlich hatte man sich im Vorfeld bereits viele Gedanken gemacht, wie die Hygienevorschriften und Abstandsregeln beim Sternsingen eingehalten werden können.

Weiterlesen

Interview mit dem Besitzer des Schwaiger Weihnachtshauses

08.01.2021 | Allgemeines

Als eines der am aufwändigsten dekorierten Gebäude ist das Schwaiger Weihnachtshaus in der Lohstraße weit über die Gemeindegrenzen hinweg bekannt. Seit nunmehr fast 20 Jahren investiert Besitzer Manfred Artmann (66) hier Unmengen an Zeit, Geld, Kreativität und Herzblut. Und weil man dies dem zur Weihnachtszeit taghell beleuchtetem Haus auch schon von weitem ansieht, finden sich immer wieder Schaulustige dort ein.

Weiterlesen

Geschenk mit Herz-Aktion der Oberdinger Schulen

08.01.2021 | Kinder / Jugend

Das Besondere am „Geschenk mit Herz"-Projekt: Die Hilfe ist außergewöhnlich direkt und transparent
Auch wenn 2020 vieles anders war als in den Jahren davor, eines blieb unverändert: Oberdings Schulen unterstützten das Hilfsprojekt „Geschenk mit Herz". Bereits seit 2013 engagieren sich die Bildungsstätten der Gemeinde hier sozial, hauptverantwortliche Ansprechpartnerin ist seit jeher Kiosk- und Mensabetreiberin Özlem Mittendorfer. Was sämtliche Beteiligten an dieser besonderen Spendenaktion so schätzen: Ein Päckchen mit Sachspenden packen kann jeder, und erfahrungsgemäß bereitet es speziell den Kindern hier sehr viel Freude, ein Paket mit kleinen Geschenken für Kids aus weniger wohlhabenden Verhältnissen zusammenzustellen.

Weiterlesen

Friedenslicht aus Bethlehem 2020

08.01.2021 | Allgemeines

„Das Friedenslicht ist kein magisches Zeichen, das Frieden herbeizaubern kann. Es erinnert uns vielmehr an unsere Pflicht, uns für den Frieden einzusetzen."
Erklärung der Beweggründe der Initiatoren der Friedenslichtbewegung

Was vor rund 35 Jahren als Idee in Oberösterreich entstand, breitete sich im Laufe der Jahrzehnte über ganz Europa aus: Das Friedenslicht aus Bethlehem soll als Botschafter des Friedens verteilt werden und die Geburt des Herrn verkünden. Entzündet wird es jedes Jahr aufs Neue und zwar von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesu in den Wochen vor Weihnachten. Per Flugzeug wird das Licht anschließend nach Wien gebracht und von dort aus weiter verteilt, größtenteils durch die Pfadfinderverbände. An Weihnachten können sich die Menschen dieses Licht schließlich nach Hause holen, Kirchen sowie verschiedene Vereinigungen und Organisationen ermöglichen dies.

Weiterlesen

Mehr Geld für sauberes Wasser

19.12.2020 | Allgemeines

81. Verbandsversammlung des Zweckverbands zur Wasserversorgung Moosrain

„Unser Wasser – unser Leben“ steht über dem Geschäftsbericht des Zweckverbands zur Wasserversorgung Moosrain (ZWM). Dass die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit Brauch- und Trinkwasser jedoch nicht nur jede Menge Verwaltungsvorgänge bedingt, sondern auch viel Geld dafür in die Hand genommen werden muss, zeigte sich am 14. Dezember 2020 in der Dreifach-Sporthalle in Oberding. Dort trafen sich die Vertreter der Gemeinden Eitting, Finsing, Moosinning, Neuching und Oberding, die als Mitglieder den ZWM bilden, zur 81. Verbandsversammlung.

Weiterlesen

Ein Seelsorger mit Leib und Seele

10.12.2020 | Allgemeines

Dr. Franz Gasteiger wird 80

Wer einmal mit ihm zu tun hatte, wird sich an ihn erinnern. Und das nicht (nur) wegen seines markanten Barts, sondern weil er einem das Gefühl vermittelt: Das ist ein Seelsorger, der mit beiden Beinen im Leben und in der Realität steht.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok