Altbürgermeister Franz Schweiger sen. feiert 95. Geburtstag

Kategorie: Geburtstage

Jetzt teilen:

oku-oberding-schweiger-2022

Wenn Altbürgermeister Franz Schweiger sen. seinen 95. Geburtstag feiert, darf die Politprominenz nicht fehlen: Bürgermeister Bernhard Mücke und Vize Landrat Franz Hofstetter überbrachten ihre Glückwünsche Franz und Maria Schweiger mit Sohn Franz jun.

Natürlich ließ es sich auch das aktuelle Gemeindeoberhaupt Bernhard Mücke nicht nehmen, seinem Vor-Vorgänger zum runden Geburtstag zu gratulieren. Und natürlich waren neben ihm auch noch mehrere Vereine gekommen, um Franz Schweiger sen. ihre Aufwartung zu machen. Stolze 95 Lebensjahre durfte der Altbürgermeister am Montag, 28. Februar im Kreise seiner Familie und seiner Freunde beim Postwirt in Schwaig feiern.

Aber der Reihe nach: Man schrieb das Jahr 1927, als der kleine Franz in Oberding das Licht der Welt erblickte, hier wuchs er auf dem elterlichen Anwesen heran und ging zur Schule, später folgte dann eine Ausbildung zum Elektriker. Doch der 2. Weltkrieg ging auch am jungen Franz Schweiger nicht vorbei, für einige Monate war er noch als Fernmeldetechniker im Einsatz. Als die Kriegswirren endlich vorbei waren, konnte er so richtig durchstarten, der bestandenen Meisterprüfung folgten 1955 die Heirat mit seiner Frau Maria sowie der Umzug nach Schwaig. Zusammen mit seinem Bruder Fritz übernahm Franz Schweiger das Elektrizitätswerk, das noch immer überaus erfolgreich in Betrieb ist und heute von seinem Sohn Franz jun. geleitet wird. Bald darauf verschlug es den jungen Geschäftsmann dann auch schon in die Politik, er rückte als Schwaiger Vertreter in den Gemeinderat ein, wo er 10 Jahre später (1966) schließlich zum Bürgermeister von Oberding gewählt wurde. Dieses Amt sollte Franz Schweiger sen. lange bekleiden, rund 30 Jahre stand er seiner Heimatgemeinde als Oberhaupt vor. Gerade in dieser Zeit gab es viele schwierige Entscheidungen von großer Tragweite zu treffen, waren doch viele Menschen hin- und hergerissen von dem Münchner Flughafenprojekt, das im Erdinger Moos eine neue Heimat finden sollte. Für Franz Schweiger galt dabei stets der Grundsatz, einerseits die Bedürfnisse seiner Heimatgemeinde nicht aus den Augen zu verlieren, so dass aufgrund des Fortschritts den landwirtschaftlich geprägten Ortschaften ihr ursprünglicher Charakter nicht komplett abhandenkommt; andererseits wusste Schweiger aber auch, dass man sich der Entwicklung nicht verschließen dürfe und er für seine Heimat deshalb den maximalen Nutzen dieser Entwicklung herausholen müsse. Sohn Franz jun. erinnert sich, dass sein Vater dem Bau des Flughafens anfangs recht kritisch gesehen habe, er aber dann auch die Entwicklung speziell seines Heimatortes Schwaig als modernen Standort im Sinne aller vorangetrieben habe. So betont auch sein derzeitiger Amtsnachfolger Bernhard Mücke die Bedeutung Schweigers für seine Heimatgemeinde und bezeichnet ihn als „Vater des Erfolgs“.

Werbung

Seine Kraft und Energie für all seine Vorhaben zog Franz Schweiger sen. stets aus dem Zusammenhalt seiner Familie. Mehr als 65 Jahre sind seine Frau Maria (95) und er nun schon verheiratet, aus der Ehe ging neben Sohn Franz jun. auch die vor wenigen Jahren verstorbene Tochter Marie-Theres hervor. Der größte Stolz des Jubilars sind heute seine beiden Enkelkinder Johannes (23) und die neunzehnjährige Carolina. Zudem erfreute sich Franz Schweiger sen. auch noch bis ins hohe Alter an körperlicher Betätigung, zumeist traf man ihn auf dem Radl an, aber auch das Skifahren und Wandern zählten zu seinen großen Leidenschaften. Und natürlich hat sich der ehemalige Politiker Franz Schweiger bis heute auch seinen Weitblick und das Interesse am Wohle seiner geliebten Heimat Oberding erhalten.

Auch der Oberdinger Kurier wünscht Herrn Altbürgermeister Franz Schweiger sen. zu seinem 95. Ehrentag nur das Beste, allen voran natürlich Gesundheit und noch viele glückliche Jahre im Kreis seiner Lieben.

Für Sie berichtete Robert Hellinger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü