Schwaig gewinnt auch Rückspiel gegen Hallbergmoos

Kategorie:
FußballSport

Jetzt teilen:

oku-oberding-fußball-2023

Knapp 1000 Zuschauer als prächtige Kulisse beim Flughafenderby

Nicht einmal 9 Kilometer voneinander entfernt liegen die NGL-Arena, Heimat des FC Schwaig, und das Stadion am Airport, Spielstätte des VfB Hallbergmoos. Ein Katzensprung für eine Begegnung in der Landesliga.
VfB Hallbergmoos – FC Schwaig. Ein Derby, der ganz besonderen Art: Die beste Mannschaft des Landkreises Freising gegen das beste Team des Landkreises Erding. Ein Spitzenspiel, das die Fußballfans der Region elektrisierte. Knapp 1000 Zuschauer waren beim Rückrundenauftakt dabei. Sie sollten ihr Kommen nicht bereuen. Der VfB Hallbergmoos wollte sich für die 1:2 Niederlage im Hinspiel revanchieren, doch er hatte die Rechnung ohne die Gäste aus Schwaig gemacht.

Werbung

Halbzeit 1:
Die Elf von Coach Ben Held übernahm von Beginn an das Kommando und drängte die Gastgeber in die eigene Hälfte. Gerade einmal 7 Minuten waren gespielt als Schwaig mit 1:0 in Führung ging. Raffi Ascher legte am Strafraum geschickt auf Vincent Sommer ab, der die Kugel aus 16 Metern ins linke Eck jagte. Die Gäste waren nun am Drücker, verpassten es aber ein zweites Tor nachzulegen. Besser machten es die Gastgeber in der 18. Minute. Nach einer zunächst abgewehrten Ecke nahm Carl Opitz die Kugel aus 16 Metern direkt und traf zum 1:1 ins linke Eck. Schwaig schüttelte sich kurz und legte 2 Minuten später nach: Nach einer wunderbaren Flanke von Bilal Ibrahim machte Torjäger Raffi Ascher per Kopf das 2:1. Bis zur Pause hatte Schwaig zwar noch ein paar Torchancen, verpasste aber den dritten Treffer.

Werbung

Halbzeitpause:
Für die Halbzeitpause hatte sich Gastgeber Hallbergmoos etwas Besonderes einfallen lassen: Der Verein, der neben Hallbergmoos und Schwaig die meisten neutralen Fans zu diesem Spitzenspiel mitbrachte, bekam 30 Liter Freibier. Mit 31 Personen war das der TuS Oberding. Bei der Gutscheinübergabe an Manager Tobi Huber gab es aus dem Schwaiger Fanblock viel Applaus. Weiß man in Schwaig doch die große Unterstützung aus dem Nachbarort sehr zu schätzen. Bei Heimspielen und sogar bei Auswärtsfahrten wie in Wasserburg sind regelmäßig sowohl Spieler als auch Anhänger vom TuS Oberding mit dabei.

oku-oberding-fußball-2023

Torwart David Hundertmark ohne Abwehrchance beim 3. Treffer für Schwaig

Halbzeit 2:
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag: Gerade einmal 3 Minuten waren gespielt als der Ball nach einer Ecke von Hallbergs David Lucksch ins eigene Tor abgelenkt wurde zur 3:1 Führung für Schwaig. Kurze Zeit später bekam Außenverteidiger Roman Mavdryk nach einem Foulspiel eine 10-Minuten-Strafe. Hallbergmoos war mit einem Mann mehr jetzt besser im Spiel und nach einem gefühlvollen Heber über die Abwehr traf David Lucksch dieses Mal ins richtige Netz und verkürzte auf 2:3. Nun war auf beiden Seiten Hektik im Spiel. Zwar musste Schwaig mit Mario Simak und Bilal Ibrahim verletzungsbedingt beide Sechser auswechseln, doch die Mannschaft machte dies mit viel Leidenschaft und Laufbereitschaft wett. Hallbergmoos kam bis zum Schluss zu keinem kontrollierten Abschluss, so dass es am Ende beim knappen, aber absolut verdienten 3:2 Sieg für die Held-Elf blieb.

Aufstellung: Hornof – Mavdryk – Simak – Ibrahim – Ascher – Sommer – Straßer – Empl – Roth – Ehret – Georgakos – Jell – Zech – Paulus – Wölken – Held – Steindorf – Strunk – (ETW)

Text und Foto: OKU

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü